Souvenirs - Sand-Steine - Ägypten - ET - REISE-ZENTRALE

REISE-ZENTRALE
Reise-Tipps
Reise-Zentrale
Direkt zum Seiteninhalt

Souvenirs - Sand-Steine - Ägypten - ET

Ländertipps A-Z > Ägypten
Ägypten
Souvenirs
Strandsand & Steine (Souvenirs)

Souvenirs gehören zum Urlaub, genauso wie die auf Speicherkarten festgehaltenen Urlaubsfotos und -videos. Mit Stolz stellt man zu Hause das ein oder andere Souvenir aus den bereisten Urlaubsländern aus.

Strandsand und Steine sind ein begehrtes Souvenir aus dem Urlaub. Der puderweiße Strandsand aus der Karibik, schön geformte oder bunte/glitzernde Steine oder ein kleines Stück von einem archäologisch bedeutsamen Bauwerk kann doch niemanden stören, oder? Wenn das jeder machen würde, wäre die berühmte Cheops-Pyramide in Ägypten wahrscheinlich nur noch halb so groß... Das mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber mit diesem Beispiel soll veranschaulicht werden, dass durchaus muit den Jahren gravierende Schäden an Natur und Naturdenkmälern entstehen können.

Es macht übrigens keinen Unterschied, ob Sie Sand/Steine selber gesammelt haben oder in einem Shop Souvenirs aus diesen Materialen erworben haben.

Bevor man also arglos ein solches Mitbringsel einpackt, sollte man sich rechtzeitig vorher informieren, ob dies überhaupt erlaubt ist. Weltweit ist dies sehr unterschiedlich geregelt. Die regionalen Bestimmungen können sogar innerhalb eines Landes unterschiedlich sein. Achtung: Von einer Geldstrafe bis hin zu einer mehrjährigen Haftstrafe (!) ist fast alles möglich! Von einem sogenannten Kavaliersdelikt kann und sollte man in vielen Ländern nicht sprechen...

Sie können sich also ganz erhebliche Schwierigkeiten einhandeln. Ist es die Deko wirklich wert...?

In vielen Ländern dürfen Sie zumindest Sand und Steine vom Strand mitnehmen. Naturdenkmäler dürfen natürlich in keinem Land beschädigt werden, aufpassen muss man generell auch bei archäologisch bedeutsamen Steinen.

Es gibt Länder/Regionen (z.B. Sylt), in denen regelmäßig Strand vom Meeresboden "aufgesaugt" wird und dann am Strand wieder aufgeschüttet wird, was natürlich mit erheblichen Kosten verbunden ist. Das verdeutlicht sicher auch, wie wichtig Sand und Steine sind.
Muscheln & Korallen (Souvenirs)

Muscheln und Korallen können ganz anderen Bestimmungen/Gesetzen unterliegen, z.B. das Artenschutzabkommen. Insbesondere bei außergewöhnlichen oder großen Muscheln muss man überlegen, ob die Mitnahme/Ausfuhr gestattet ist. Die Mitnahme und/oder Ausfuhr von Korallen ist in den meisten Ländern streng untersagt. Hierbei ist es völlig unerheblich, ob Sie die Muscheln oder Korallen selber aufgesammelt haben oder ob Sie diese in einem Shop erworben haben. Das gleiche gilt für Produkte, die mit diesen Materialen hergestellt wurden. Sie sollten sich generell auch nicht auf die Aussagen des Verkäufers verlassen, da Ihnen dieser in erster Linie etwas verkaufen möchte und ihm die Ihnen entstehenden "Unannehmlichkeiten" (Bußgelder etc.) am Flughafen/Zoll nicht interessieren...
Meerglas (Souvenirs)

Gerne gesammelt wird auch Meerglas. Hierbei handelt es sich im Glasscherben, die jahrzehntelang durch den Kontakt mit Meerwasser, Sand, Steinen "abgeschliffen" werden. So entstehen hübsche abgerundete Steine, matt oder auch glänzend in verschiedenen Farben, wobei weiß, grün und braun die gängigsten Farben sind. Weggeworfene Bier- und Wasserflaschen sind der Ursprung dieser hübschen Steinchen, die auch Strandglas oder Seeglas genannt werden. Aus Meerglas werden auch Schmuckstücke erstellt. Meerglas wird immer seltener und verschwindet hoffentlich in vielen Jahren aus der Natur, da die Umweltschutzvorschriften in vielen Ländern immer strenger werden und so beispielsweise Mülldeponien nicht mehr in "Meernähe" eröffnet werden dürfen. Zudem haben nauch viele Menschen ein höheres Umweltbewußtsein und werfen Glasflaschen nicht mehr so oft arglos ins Meer.

Einen der bekanntesten Strände mit Meerglas finden Sie in Kalifornien (USA) am "Glass-Beach" in der Nähe des MacKerricher State Parks/Fort Bragg, an der Küste oberhalb von San Francisco (ca. 200-300 KM entfernt). Dieser Strand besteht überwiegend aus Meerglas und sieht daher spektakulär aus.
Ausfuhr

Am Ende dieser Seite finden Sie Hinweise bezüglich der Mitnahme von Strandsand und Steinen aus dem Urlaubsland (= Ausfuhr). Generell können/sollten Sie sich vor Ihrer Reise nach den aktuell gültigen Bestimmungen erkundigen. Hierzu können Sie sich beispielsweise an den Veranstalter oder eine zuständige Behörde des Reiselandes erkundigen. Haben Sie dies vor Reiseantritt versäumt, bieten Ihnen vor Ort auch Tourismusbüros Hilfe.
Einfuhr

Beachten Sie bitte, dass es nicht nur um die Bestimmungen zur Ausfuhr von Steinen, Strandsand, Muscheln und Korallen aus einem Land geht, es geht auch um die Einfuhr dieser Materialien in das Heimatland. Sollten Sie eine Zwischenlandung gebucht haben, bei der Sie auch das Gepäck selber in das nächste Flugzeug transportieren, so müssen auch die dortigen Bestimmungen beachtet werden.

Vielen Reisenden ist bekannt, dass bestimmte Lebensmittel nicht aus anderen Ländern eingeführt werden darf. Der Grund ist nur wenigen bekannt. Länder möchten sich davor schützen, dass keine Lebensmittel - die von fremden Schädlingen befallen sein könnten - ins Land eingeführt werden. So soll das Ausbreiten fremder Schädlinge unterbunden werden. Gleiches kann auch für Sand gelten.

Selbst wenn Sie "Glück" haben und die Ausfuhr von Korallen im Urlaubsland nicht aufgefallen sind, können Sie erhebliche Probleme bei der Einfuhr ins Heimatland bekommen, wenn Sie beispielsweise gegen das Artenschutzabkommen oder anderen Zollbestimmungen verstoßen haben.
Sie finden nachfolgend die uns bekannte Regelung für das oben genannte Land.
www.FOTOZENTRALE.eu
Regelung in Ägypten:

Strandsand und Steine dürfen Sie nicht mitnehmen.
Alle Angaben auf unserer Website sind ohne Gewähr! Regelungen, Bestimmungen, Gesetze usw. können sich jederzeit ändern.




Zurück zum Seiteninhalt